Welches geniale Potential in deinen inneren Mitarbeitern steckt und wie du es hervorholen kannst

innere-firma-blog1WELCHES GENIALE POTENTIAL IN DEINEN INNEREN MITARBEITERN STECKT UND WIE DU ES HERVORHOLEN KANNST…

BLOG AUCH ALS AUDIO

WENN DU LIEBER HÖRST…HIER GIBT’S DEN BLOG ALS PODCAST DIREKT AUF DIE OHREN.

Immer wieder werde ich gefragt, woher ich meinen Mut, meine Inspirationen und die Ideen herbekomme und vor allem wie ich das mache, in welchem Tempo ich das alles manchmal an den Tag lege. Ja, manchmal bin ich selbst überrascht, wie schnell ich bin. Das hat zu einem kleinen Teil sicher mit meiner Ungeduld zu tun – wenn ich was will, will ich’s gleich! 😉 Aber den größten und auch wirksamsten Teil liefern sicher meine inneren Mitarbeiter – die sind mittlerweile einfach ein sehr gutes und sich gegenseitig stärkendes Team – viele Selbstläufer. Ich liebe die systemische Aufstellungsarbeit und genau damit habe ich dieses innere Team erschaffen – die Innere Firma – die mir als Beratungs- und Lösungsinstanz jederzeit zur Verfügung steht.

So, jetzt kann ich darüber ja viel erzählen, vor allem, wie gut das funktioniert. Zum einen kann ich sagen, probiers aus – nutz das Kartenset der Inneren Firma und erkunde deine – lerne deine Mitarbeiter, Poteniale – Stärken und Schwächen – kennen. Das ist auf jeden Fall wertvoll – denn es ist ein Weg zu deiner Selbst-Wertschätzung. Doch ich könnte dich auch mit meinen persönlichen Geschichten inspirieren. Dir mal einen Einblick in die Tiefe und Fülle dieser Teamgespräche geben. Und das mach ich nun – mit dem größten Vergnügen und gleichzeitig mit ganz viel Ehrfurcht – denn ich schreibe hier von meinen ganz persönlichen Themen. Vielleicht kannst du die ein oder andere Erkenntnis für dich rausnehmen, vielleicht fühlst du dich auch dazu angeregt, deine eigenen Antworten zu finden. Denn alles ist in dir! Mit dieser Art und Weise spielerisch Kontakt mit Problemen, Herausforderungen und Ressourcen aufzunehmen, ist eine wundervolle Art, die nicht nur neue Einsichten liefert, etwas in dir in Bewegung bringt, sondern auch ganz viel Spaß macht. Wie oft sitzt ich da und hab Tränen vor Lachen in den Augen. Zum einen, weil ich wirklich humorvolle Anteile in mir habe, zum anderen aber auch, weil ich über manche Überzeugungen in mir, die so lange für einen bestimmten Zweck aufrecht erhalten wurden, einfach nur noch herzbefreiend lachen muss. 🙂

Hiermit lade ich dich ein, jede Woche in meine Schatztruhe meiner Inneren Mitarbeiter einzutauchen und dich inspirieren zu lassen. Und das ist auch gleich ein Abkommen mit meiner Verbindlichkeit, um meiner Kontinuität treu zu bleiben und meine Beständigkeit im Flow zu halten. Denn die leidet immer wieder an meinem sprudelnden Ideenvulkan. 🙂

Das Aufschreiben meiner inneren Teamsitzungen begann Anfang 2010, als ich vom Seminar „Aufstellung des Inneren Teams“ bei Rita Jung so inspiriert war. Am gleichen Tag ist die Idee zum Kartenset der Inneren Firma entstanden.

Hier bekommst du gleich den ersten Eindruck von einer solchen Teamsitzung und auf welche Weise ich mich an die Lösung mache. Jeden Donnerstag möchte ich dich mit neuen Geschichten meiner inneren Mitarbeiter inspirieren!

AUFSTELLUNG: 13.2.2010
Thema: Wie ich über die Faulheit / Ablenkung zur Angst vor Erfolg gekommen bin und welche Mitarbeiter sich noch zu Wort melden: Erfüllende Arbeit / Geld

Mohni:
Warum bist du da Faulheit?

Faulheit:
Ich bin da, wenn du lustlos bist. Ich bin da, weil du mich manchmal besser findest als den Erfolg. Irgendwie hast du Angst vor ihm. Ich nehm dir die Angst!

Mohni:
Warum bist du da Ablenkung?

Ablenkung:
Ich bin da, weil ich will, dass du Spaß hast! Wenn du lustlos und nicht im Fluss bist, lenke ich dich ab, damit du Spaß hast! Du hast noch ein Problem mit dem Erfolg!

Mohni:
Oh, so war mir das nicht bewusst! Warum hab ich Angst vor dir, Erfolg?
Ja, du bist groß und mächtig. Du stehst da, als würde dich nichts umhauen. Was ist, wenn du mich zwingst zu investieren? Ich will lieber den Ball flach halten, dann kann ich noch alles kontrollieren, bevor es aus dem Ruder gerät. Ich hab Angst, dass ich dann immer Tun muss!

Erfolg:
Ich bin immer so groß, wie du bist, wie du dich fühlst. Du hast alles in der Hand, nicht ich! Du hast doch bis jetzt gesehen, dass ich nicht größer geworden bin – weil du es nicht wolltest. Wenn du es willst, werde ich größer. Und es wird gut! Du bist gut! Trau dich! Ich halte dich! Ich steh hinter dir! Wenn du Zeit für dich brauchst, nimm sie dir! Ich bin nicht weg! Ich freue mich, wenn du mich annimmst! Nur dann kann ich dir geben! Und ich will geben! Ich will dir soviel geben – lass es zu! Du bist in Sicherheit und es wird dir all das zufließen, was du brauchst und was dir gut tut! Ich steh ganz fest hinter dir! Geh einfach dort hin, wo es dich hinzieht! Ich bin immer bei dir!

Erfüllende Arbeit:
Du hast soviel Potential! Du bist einzigartig – grandios – wunderbar! Du hast einen unverwechselbaren Stil! Du wirst immer Kunden haben, die dich wegen deiner einzigartigen und einfachen Art lieben. Du bist in Verbindung mit deiner Quelle. Lass zu, was alles Ungeahntes, Wertvolles für die Menschheit in dir sprudelt! Deine Gabe liegt in deiner Hand, deinem Geist und deinem Herzen! Du bist zum Dienst der Menschheit berufen und vollkommen! In mir fließt es, du brauchst bewusst nichts tun. Widme dich einfach den Dingen, die dich erfüllen! Hab keine Angst vor Ablenkung und Faulheit! Sie unterstützen auch jetzt in jeder Hinsicht!

Geld:
Ich bin nur ein Mittel, das symbolisch dafür steht, wie gern wir empfangen und wie gern wir geben. Es ist genug für alle da! Geld hat den Wert, den wir ihm geben!

Mohni:
Woow – ich bin total erfüllt von euren Worten! Vielen Dank! Ich bin so glücklich, solche inneren Mitarbeiter zu haben! Danke für eure Wertschätzung und danke, dass ihr hinter mir steht. Das mit dem Erfolg werde ich nochmal tiefer anschauen, danke für diesen wertvollen Impuls! Bis bald!!!

ENDE

In den alten Tagebüchern zu lesen, ist immer wieder spannend, vor allem zu sehen, was kein Thema mehr ist und was sich vielleicht immer noch – aber auf eine andere Weise im Leben zeigt! Die Angst vor dem Erfolg hab ich abgelegt, aber dafür steht mir mein Ideenvulkan oft im Weg… dazu in einer der nächsten Geschichten mehr! 😉

Wenn du auch immer wieder von der Faulheit aufgesucht wirst, dann frag sie doch mal, warum sie gerade bei dir auftaucht, was sie dir sagen will. Und kennst du auch die Angst vor dem Erfolg?

Alles Liebe!
Mohni

Schreibe einen Kommentar